“FREI;DENKEN – Consulting”

Martin BW straight

Du startest ins Leben und schon mit zehn Jahren erkennst Du, dass da etwas ist, welches Dich zutiefst berührt und erforscht werden will. Du suchst Dir ein Medium und trainierst, arbeitest auf ihm, bis es Dir etwas Vertrautes wiedergibt. Du spürst gleichzeitig die Unendlichkeit des zu entdeckenden Terrains. Es bringt Dich an Orte, wo Deine Arbeit sehnsüchtig erwartet wurde und du Deine Berührtheit über das Medium mit anderen Menschen teilen kannst. An vielen Reaktionen merkst Du, dass es etwas Großes sein muss. Du konzentrierst Dich und spürst, wie eine Welt wächst………

Kommt Dir das bekannt vor?

Nein?

In meinem Umfeld gibt es schon eine Menge Menschen, die so etwas oder ähnliches bestätigen können. Auf unsere Gesellschaft übertragen ist es dann doch eher eine Minderheit. Die “Traumtänzer” werden sie häufig genannt.

Tatsächlich begab ich mich auf einen Lebensweg, der durch einen dicken roten Faden bestimmt war: Ich wollte Musik machen, leben und erleben. Das schöne, dramatische an der Sache: es kam nicht anderes in Frage.

Die durch die westliche Gesellschaft vorgelebten Eckpfosten rauschten an mir vorbei. Ich tauchte als Autodidakt in meine Welt und lernte mir die Fragen selber zu beantworten. Manchmal nahm ich hier und da Lehrer in Anspruch, aber größtenteils stand ich selber vor meinen eigenen Fragen und suchte Lösungen. Soweit so gut ;-)

Jetzt, Jahrzehnte später, stelle ich fest, dass Musik mir ermöglicht hat, vieles aus einer ganz anderen Perspektive zu sehen. Ich bin es gewohnt mit Fragen in einem positiven Sinne lösungsorientiert, kreativ umzugehen. Die professionelle Haltung zu meinen Aufgaben war schon allein durch lebenstechnische Umstände selbstverständlich. 25jährige Bühnenerfahrung ermöglichten nicht nur mich darzustellen. Ich hatte immer ein Publikum und damit viele Ausschnitte dieser vielfältigen Gesellschaft direkt vor meinen Augen erlebt. Einblicke, die einen großen Erfahrungsschatz wachsen ließen.

Ich hatte die Chance in Projekten wie 3×3 mitzuwirken. Dort wurden Fragen rund um Unternehmensstrategie, Produkterneuerung, Organisationsentwicklung, Personalwesen, Marketing, Kommunikation nach innen und nach außen oder nachhaltiges Wirtschaften erörtert.
Es entstand eine kreative Zusammenarbeit z.B. mit CenterParcs, um einen Beitrag zur nachhaltigen Unternehmenskultur zu entwickeln.

Dem Senior Management von Kelloggs Europe verhalf ich zu Banderfahrung mit umfassender Auftrittsreife. Die besondere Herausforderung war führungsstarke Persönlichkeiten mit multikulturellem Hintergrund in einen Bandkontext zu bringen. Auftritte in Salzburg und Kopenhagen folgten.

In meinem nahen Umfeld entstand das Musikschulkonzept “Treffpunkt Musikschule”

Der Querdenker wurde zum FREI;DENKER und kann durch Werdegang, Erkenntnis und Perspektive sinnvoll Prozesse in der Unternehmenswelt stützen, fördern oder bereichern.

Wer Lust hat und den Mut ;-), findet in mir einen kreativen Consulting Partner fernab der herkömmlichen Consulting-Bezahlmodelle.

Paternoster 1

Konzepte aus der “Freidenker-Area”:

-Treffpunkt-Musikschule-